PRP Haarbehandlung | Wie du mit einer Eigenbluttherapie volleres Haar bekommst + meine PRP-Entwicklung mit Bildern

PRP? Eigenbuttherapie? Was ist das und was hat es mit Haaren zu tun? Ich kläre auf! Hier erfährst du alles wichtige über die PRP Behandlung inklusive wissenschaftlicher Quellen.

Auch kannst du anhand meiner Bilder-Dokumentation sehen, ob sich PRP Therapie lohnt oder nicht!

..

Was ist PRP überhaupt?

PRP bedeutet „Plättchen-reiches Plasma“ (engl: Platelet-Rich Plasma).

So, ich nehme mal an, damit kannst du jetzt nicht viel anfangen 😉

Macht nichts. Ich kläre auf!

Wie wird eine Eigenblutbehandlung / PRP-Therapie durchgeführt?

Die PRP-Behandlung ist auch als Eigenbluttherapie bekannt. Zunächst einmal werden dir einige Milliliter Blut entnommen. Danach werden mithilfe eines Verfahrens per Zentrifugalkraft die Thrombozyten (Blutplättchen) isoliert.

Dieses Blut wird mit Vitaminen, Wachstumsfaktoren und Proteinen angereichert. Innerhalb weniger Minuten ist das Blutkonzentrat – das PRP also – einsatzbereit.

Anschließend wird es mit Proteinen und Vitaminen angereichert und in deine Kopfhaut gespritzt.

Mit anderen Worten: Dein eigenes, mit besten Stoffen angereichertes Blut wird dir selbst wieder zugeführt.

So simple ist der Prozess.

Du brauchst dir keine Gedanken zu machen bezüglich einer Unverträglichkeit oder ähnliches. Schließlich handelt es sich um dein eigenes Blut. Mir ist kein Fall bekannt, dass jemand bei der Injektion seines eigenen Blutes eine Unverträglichkeit hatte (wie soll das auch gehen?).

Wenn du es ausführlich haben möchtest, habe ich hier nochmal einen Auszug aus Wikipedia:

Das Vollblut wird dem Patienten entnommen und zentrifugiert. Das oben schwimmende Plasma wird je nach Methode separiert oder nochmals zentrifugiert. Damit erreicht man eine 3- bis 4-fache Konzentration an Thrombozyten in einem kleinen Plasmavolumen.

Die erzeugte Menge PRP liegt zwischen wenigen Millilitern bei einem Tischgerät und bis zu 50 Millilitern mit einem Autotransfusionsgerät. Dieses Produkt muss innerhalb von acht Stunden angewendet werden.

Okay, so weit so gut. Aber warum macht man das?

Was für eine Wirkung hat die PRP Behandlung für die Haare?

In der Vergangenheit haben immer mehr Personen, die sich einer PRP Behandlung unterzogen haben, von deutlich „volleren“ und „gesünder aussehenden“ Haaren berichtet – darunter zähle ich mich ebenfalls!

Mit anderen worten also:

Durch die PRP-Wirkstoffmischung, die du auf deine Kopfhaut an bestimmten Stellen injiziert bekommst, kann deinem Haarausfall nachhaltig entgegen gewirkt werden. Das körpereigene Plasmakonzentrat regt nämlich die Regeneration der Haarfollikelumgebung an und steigert das Zellwachstum der Haarfolikel.

Dies hat den Effekt, dass deine vorhandenen Haare gestärkt werden–> Sie wirken voller, kräftiger, voluminöser und auch dicker!

Wie oft sollte man eine PRP Behandlung machen?

Oft wird die Behandlung innerhalb von kurzen Abständen drei bis sechs Mal wiederholt, um den  Wachstumseffekt zu bestärken aber auch um den Haarausfall weitestgehend zu stoppen. Nach den sechs Sitzungen wird dazu geraten, jährlich ein bis zwei Mal deine Haare mit einer PRP Behandlung aufzufrischen, um das Ergebnis beizubehalten.

Die PRP-Behandlung in Kombi mit einer Haartransplantation

PRP wird auch schon während der Haartransplantation auf deine Kopfhaut injiziert, um ein gutes Ergebnis von Anfang an zu gewähren. Damit wird deine sogenannte Anwuchsrate gestärkt. Auch bei mir wurde mein Eigenblut während der Haartransplantation auf meine Kopfhaut aufgetragen.

Mithilfe von PRP kann also

  • ein besseres Haartransplantations-Ergebnis erzielt werden und
  • der anhaltende Haarausfall verlangsamt wird.

Die Kosten der Eigenbluttherapie

Die Kosten einer PRP Behandlung können je nach Klinik zwischen von 250 € bis 1000 € pro Behandlung liegen! Ich für meine PRP-Behandlung habe zum Beispiel nur 250 € bezahlt. Falls du überlegst, auch eine PRP Behandlung zu machen, dann lies den Artikel bis Ende durch.

Wo kommt PRP sonst noch zum Einsatz?

PRP wird aber nicht nur gegen Haarausfall angewendet. Auch zur Verschönerung und Regeneration der Haut, als Lifting-Methode, und in der Sportmedizin findet es häufig Verwendung. Viele Fussball- und Basketballvereine der Bundesliga verwenden PRP, um die Regenerationszeiten der Spieler zu verkürzen.

Wusstest du, dass PRP bis 2011 als Dopingmethode verboten war? Dopingfahnder konnten natürliche Wachstumsfaktoren durch PRP nicht von künstlichen Hormonen unterscheiden. Und das hat was zu bedeuten!

Wann sollte ich eine Eigenblutbehandlung machen?

Falls du dir immer noch nicht sicher bist, ob eine Eigenbluttherapie bei dir Sinn machen würde, dann hier nochmal einige Punkte. Eine PRP Therapie macht Sinn, um:

  • du deine vorhanden Haare zu stärken
  • Haarausfall aktiv entgegen zu wirken
  • deine eingepflanzten nach der Haartransplantation

 

Wissenschaftliche Quellen über die Wirkung

Hier noch einige Quellen, die die Wirkung einer PRP Behandlung bestätigen:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/m/pubmed/30393988/?i=4&from=prp%20hair
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/m/pubmed/30287324/?i=5&from=prp%20hair
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/m/pubmed/30141776/?i=10&from=prp%20hair
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/m/pubmed/29869472/?i=13&from=prp%20hair

Zusammenfassung bitte!

Eigenblutbehandlung / PRP-Therapie – Auf einen Blick

Behandlungsdauer

BEHANDLUNGSDAUER30 Minuten

Klinikaufenthalt

KLINIKAUFENTHALTambulant

Regeneration

REGENERATIONwenige Tage

Schreibe einen Kommentar