Haartransplantation in Deutschland – Warum ist die OP teurer? Welche Ärzte gibt es und lohnt es sich überhaupt?

Haartransplantation DeutschlandKurzer geschichtlicher Ausflug:

Was 1939 in Japan seinen Ursprung fand, breitet sich heutzutage überall auf der Welt und in Deutschland aus.

Damals war die Haartransplantation bei Brandopfern vorgesehen. Erst später in den 80ern war es ein Münchner Arzt, der durch sein einzigartiges Verfahren zu einem der ersten Ärzte weltweit im Bereich der Haartransplantation gehörte. Das jedenfalls kurz zur Geschichte 😉

Wenn du nach einer Haartransplantation Deutschland suchst, kannst du inzwischen knapp 90 Ärzten finden. Und das nicht nur in den größeren Städten wie München, Köln oder Berlin.

Auch kleinere Praxen in unbekannteren Regionen sind mit den modernen Verfahren der Haarchirurgie vertraut. Kosten und Methoden unterscheiden sich natürlich, je nach Standort und angewandter oder erlernter Techniken.

Warum Haartransplantationen in Deutschland eine gute Option sein kann

Nicht viele wissen, dass der Begriff „Schönheitschirurg“ keine geschützte Facharztbezeichnung ist!

Somit darf von jedem x-beliebigen Zahnarzt diese Bezeichnung verwsdendet werden.

Es spielt noch nicht einmal eine Rolle, ob derjenige überhaupt studiert hat. Komplizierte und ästhetische Korrekturen, zu denen auch die Haartransplantationen gehören, sollten aber entsprechenden Qualitätskriterien entsprechen. Nur dann können unnötige Risiken ausgeschlossen werden.

In Deutschland findet man beispielsweise Fachärzte für plastische und ästhetische Chirurgie, dessen Berufsbezeichnung darauf schließen lässt, dass diese über die nötige Kompetenz, Routine und Sensibilität verfügt. In der Türkei mag es zwar um einiges günstiger sein, qualifizierte Schönheitschirurgen zu finden KÖNNTE dort allerdings ein Problem werden.

Warum ist die Haartransplantation in Deutschland teurer?

Sicherlich ist dir schon aufgefallen, dass du für eine Haartransplantation in Deutschland viel mehr bezahlst als im Ausland. Viele deutsche Ärzte würden vielleicht jetzt erwähnen, dass es am Qualitätsstandard liegt, der im Ausland deutlich geringer sei – und somit versuchen indirekt für ihre eigene Klinik zu werben.

Doch lass mich dir sagen: So einfach ist es eben nicht!

Denn es gilt:

Teurer ist nicht gleich besser!

Klar gibt es viele gute deutsche Kliniken und viele schlechte Kliniken im Ausland. Aber diesen Satz könnte man auch problemlos umdrehen. Ich glaube auch, dass die Gefahr im Ausland an eine falsche Klinik zu geraten, deutlich größer ist. Das ist aber mein subjektives Empfinden.

Daher sollte man auch intensiv recherchieren, wenn man sich für eine Haartransplantation außerhalb von Deutschland entscheidet. Tut man das aber, kann man durchaus mehrere tausende Euros sparen!

Meine OP habe ich ebenfalls im Ausland durchführen lassen und bin höchstzufrieden. Den Bericht hierzu kannst du hier nachlesen.

Generell möchte ich das Kostenthema hier nicht all zu sehr anschneiden, da es bereits ausführlich hier im Artikel „Haartransplantation Kosten“ erläutert wurde. Daher hier nochmal in Kürze:

Mindestens zwei Gründe sind für den höheren Preis der Haarverpflanzung in Deutschland verantwortlich:

  1. Die Gebührenordnung für Ärzte (kurz: GOÄ)
  2. Höhere Personalkosten

Fangen wir mal mit dm ersten Punkt an – die GOÄ!

#1 Gebührenordnung für Ärzte

Eine Haartransplantation in Deutschland darf nicht einfach mal so 30.000 € kosten. Es gibt einen Mindest- und einen Höchstpreis, was so eine Haar-OP kosten darf. Dieser wird in der GOÄ geregelt. Ärzte in Deutschland sind dazu verpflichtet, sich daran zu halten, sonst machen sie sich strafbar!

Ein Graft (die Haarwurzel, die während der OP entnommen wird) darf maximal 4,66 € kosten , die ganze OP aber 14.490 €. Wir nehmen an, du würdest 3000 Grafts benötigen. Dann wärst du bei unserer Rechnung (4,66 € x 3000) bei 13980 €.

#2 Höhere Personal- und Standkosten

In Deutschland liegen die Kosten allgemein höher als in vielen anderen Ländern. Nicht in allen – aber eben vielen! Während 8 € hier jetzt nicht die Welt ist, kannst du in Asien wiederum mehrere Tage damit auskommen. Du verstehst, worauf ich hinaus möchte.

Standkosten, Personalkosten, etc. – sie sind meistens teurer als in der Türkei zum Beispiel. Diese Kosten müssen eben gedeckt werden. Und das lässt sich eben dadurch regeln, dass man für eine Haartransplantationen in Deutschland eben mehr verlangt.

Das ist jetzt alles ziemlich kurz und knapp zusammengefasst. Mehr dazu kannst du wie gesagt im Artikel zum Thema Kosten nachlesen. Einfach ein stück nach oben scrollen und auf den Link klicken.

Das klang jetzt alles so, als wäre eine Operation in Deutschland eine absolute Fehlentscheidung! Das ist es natürlich nicht. Ich möchte einfach betonen, dass man es nicht nur vom Land abhängig machen sollte. Viel mehr soll darauf geachtet werden, dass eine moderne und ausgereifte Methode verwendet wird. Eine hervorragende Klinik in Polen oder Ungarn kann durchaus besser sein als eine schlechte Klinik in Deutschland.

Welche Vorteile sprechen für eine Haartransplantation in Deutschland?

Ein wesentliches Merkmal ist ganz klar die Sprache.

Wenn du jetzt nicht gerade andere Sprachen beherrschst, ist es natürlich enorm von Vorteil, wenn deine OP in Deutschland (oder in einem deutschsprachigen Land eben) durchgeführt wird:

Du verstehst alles. Du kannst deine Bedenken und Sorgen äußern und die passenden Worten wählen, die du in einer anderen Sprache vielleicht nicht kennst.

Welche Methoden werden bei einer einer Haartransplantation in Deutschland verwendet?

Die Punch Methode, auch Stanztechnik genannt, gehört inzwischen zu den nicht mehr verwendeten Techniken, da durch sie sehr unnatürlich aussehende Ergebnisse erzielt werden. Zylinderförmige behaarte Hautteile werden entnommen und an anderer Stelle wieder eingesetzt. Google ruhig danach und schau es dir an – wirklich schön und natürlich sieht es nicht aus.

Am inzwischen häufigsten verwendet, wird die Einsetzung von Mini- oder Micrografts. Dem Haarkranz werden behaarte Hautstreifen entnommen und in kleine Hautteile zerkleinert. Diese Minigrafts können dann in die entsprechend kahlen Hautbereiche implantiert werden. Unter örtlicher Betäubung dauert eine Transplantation zwischen 3 und 9 Stunden.

Bei der FUE oder FUT Technik handelt es sich um eine weiterentwickelte Methode aus dem MMG-Verfahren. Auch hier entnimmt man dem Haarkranz Hautstreifen. Dann werden diese jedoch in ihre follikularen Einheiten aufgespalten, also in einzelne Haare. Diese können im Anschluss an die vorbereiteten Hautpartien eingepflanzt werden.

Ebenfalls sehr neuartig und modern sind so genannte Haartransplantationsroboter. Diese Technik stammt aus den USA, ist aber seit kurzem auch in Deutschland möglich. Kliniken mit einer derartig teuren Ausstattung sind bislang aber noch selten. Dennoch sind die Ergebnisse vielversprechend, denn Narben scheinen auch hier nicht sichtbar zu sein.

Wird eine Haartransplantation in Deutschland von der Krankenkasse übernommen?

Eine vielgestellte Frage aus dem Netz, dennoch muss sie auch hier mit einem Nein beantwortet werden. Immerhin handelt es sich bei einer  Haartransplantation um keine medizinische Notwenigkeit. Somit sind also nicht nur die Kosten selbst zu tragen, auch mit Risiken muss gerechnet werden, wenn man anstelle von Qualität auf den Preis achtet.

Wo kann ich eine Haartransplantation in Deutschland durchführen lassen?

Hinweis: Es gibt unzählige Kliniken in Deutschland. Doch nicht jede ist auch qualitativ hochwertig. Deswegen liste ich hier auch nur Kliniken auf, von denen ich überzeugt bin, dass sie gute Arbeit leisten.

Hierzu berate ich mich mit Leuten, die Ahnung haben, spreche mit der Klinik direkt, aber beziehe vor allem die Ergebnisse der Patienten mitein. Das ist für mich nämlich das Wichtigste und vor allem authentisch.

Sollte eine Klinik meinen Qualitätsanforderungen entsprechen, werde ich sie hier vorstellen. Mit anderen Worten: Hier werden nur Kliniken vorgestellt, bei denen du ohne Bedenken eine OP durchführen lassen kannst. Die Recherchearbeit soll dir dadurch erleichtert werden.

Es macht wenig Sinn, den gleichen Inhalt jedes mal erneut zu schreiben und den Artikel unnötig in die Länge zu ziehen. Unten siehst du eine Tabelle mit den wichtigsten Infos und Erfahrungsberichten. Wenn dich eine Klinik näher interessiert, klicke einfach auf den Link im Reiter „Erfahrungsbericht“ und du wirst zum Bericht weitergeleitet.

KliniknameMethodenStandorteKostenErfahrungsberichtKontakt
ElithairtransplantFUE,FUT, PRP, HaarpigmentierungBerlin, Istanbul, Düsseldorf..Hier klickenHier klicken
First Hair Clinic(Diamant) FUEFrankfurtAuf AnfrageHier klicken

Fazit

Nochmal zusammengefasst: Eine OP in Deutschland ist deutlich teuer als im Ausland! Die Gründe dürftest du jetzt wissen: GOÄ und höhere Kosten. Eine OP kann sowohl im Ausland als auch in Deutschland ein voller Erfolg oder auch ein Griff ins Klo werden. Qualität kann nicht alleine aufs Land reduziert werden, sondern es spielen mehrere Faktoren eine Rolle.

In der Tabelle oben findest du meine Empfehlung für eine Klinik in Deutschland, aber auch für eine Klinik in der Türkei (deren Hauptsatz aber auch in Deutschland ist). Beide Kliniken haben ihre Vorzüge. Qualitativ sind sie jedoch ganz weit vorne. Die Aspekte, die für die Kliniken sprechen, habe ich dir in den einzelnen Berichten aufgelistet.

Im Folgenden liste ich dir einige Städte auf, in denen du ebenfalls eine OP durchführen lassen kannst. Diese wären:

Trotz allem kann die Haartransplantation eine nachhaltige Lösung darstellen, immerhin ist volles Haar ein Ausdruck von Fruchtbarkeit, Vitalität und Gesundheit.

 

 

 

 

 

Wie hat dir der Artikel gefallen? Bewerte ihn!
  • 5/5
  • 1 rating
1 ratingX
Very bad!BadHmmmOkeGood!
0%0%0%0%100%

Schreibe einen Kommentar